Lebenszeichen aus Iowa

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








Lebenszeichen, das erste

Hallo ihr Lieben,
nach fast 3 Wochen Iowa hat sich das Chaos noch immer nicht gebändigt! Aber für heute gibts schon mal eine sehr gute neue Nachricht: ich habe einen Kunstkurs ergattert!!! Vorerst hab ich Ersatzkurse bekommen, die ich jetzt gerne kicken will.
Die letzten 2 Wochen waren extremst anstrengend, weil man immer herumlaufen muss, um alles wichtige zu suchen und man nach der Uni noch möglichst viele Leute treffen will - denn Leute zum quatschen braucht man ja schließlich auch. Nur diese Woche hat sich das leider fast nur auf die Essenspausen beschränkt, denn Uni hat man hier auch mal locker bis um halb 10 abends und danach bin ich fädisch! Ich glaube ich werde das nächste Semester nicht viel anderes schaffen als studieren... und das bei ganzen 4 Kursen. Aber endlich geht der Traum in Erfüllung endlich mal Grundkenntnisse in Kunst zu lernen!! Die Dortmunder Künstler wissen wohl wovon ich spreche
Die Mensa ist übrigens das riesigste All-you-can-eat-Buffet, was ich jeh gesehen hab!! Da gibts echt so gut wie alles, von Sushi bis hin zu Waffeln, die man sich selber backen kann! Und natürlich jede Menge Fritten und Hamburger zum selber machen... Manche scheinen sich nur davon zu ernähren und schaffen es auf geheimnisvolle Weise trotzdem athletisch auszusehen! Dicke Leute gibts hier doch nicht so häufig.
Nebenher hatte ich schon die erste Japanisch-Deutsch-Stunde mit meiner Mitbewohnerin, mit der ich mich super versteh und echt sehlig bin, dass ich sie zugeteilt bekommen habe statt einer der komischen, pubertierenden Amerikanerinnen... die laufen zum Glück nur auf meinem Flur herum. Gerade laufen sie zum Beispiel kreischend hin und her. Oropax ist bei dieser Spezies "Studenten" echt mal ratsam glaub ich. Wir haben auch relativ häufig die Polizei zu Besuch, was aber kein Wunder ist, wenn man hier wegen minderjährig Alkohol trinken verhaftet wird und am nächsten Tag in der Zeitung steht. Scheint ein Sport zu sein, seinen Namen möglichst oft in dieser Rubrik der Tageszeitung erscheinen zu lassen.
So langsam sind alle erschöpft von dem ganzen Anfangschaos. Aber es ist sehr beruhigend, dass alle die gleichen Probleme haben! So sind wir wenigstens ein riesiger verwirrter Haufen, der sich selber helfen kann

Wir hoffen schon alle, dass bald mal Alltag eintritt!
24.8.06 05:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung